Kohlrouladen

Kohlrouladen
Rezept

Werbeanzeigen
Published in: on November 25, 2006 at 9:44 pm  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2006/11/25/kohlrouladen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Zutaten:

    1 Weißkohl, 500g Gehacktes (halb und halb), 2 Zwiebeln, 2 Eier, Paniermehl, Salz, Pfeffer, 300g (durchwachsenen) Speck, Gemüsebrühepulver, 1 Lorbeerblatt, etwas Kümmel, Soßenbinder

    Außerdem: weißen Zwirn (schwarzer färbt hässlich!)

    Vorgehensweise (Teil 1):

    Den Weißkohlkopf (mit dem Strunk nach oben) in einen großen Topf setzen und mit gesalzenem Wasser auffüllen, bis der Weißkohlkopf schwimmt.

    Den Topf auf den Herd stellen und schon Mal anfangen das Wasser heiß werden zu lassen. Derweil mit einer Gabel in den Strunk hinein stechen, um so den Kohlkopf festhalten zu können. Um den Strunk herum dann auch schon die Ansätze der Blätter durchschneiden.

    Wenn das Wasser heiß ist, kann man testen, ob sich eines der Blätter bereits ablösen lässt. Falls ja, den Kohlkopf mittels der Gabel anheben und das Blatt vorsichtig ablösen. Das Blatt beiseite legen und den restlichen Kohlkopf zurück in den Topf sinken lassen. Anschließend weiter köcheln und warten, bis das nächste Blatt sich lösen lässt. Mit dem verfährt man genauso wie mit dem vorherigen. Das setzt man fort, bis man zum Innersten vorgedrungen ist.

  2. Vorgehensweise (Teil 2):

    Parallel dazu kann man schon die Hackfüllung vorbereiten. Dies macht man fast so, als ob man Frikadellen zubereiten wollte, d.h. das Hackfleisch wird mit den Eiern, einer (zuvor geschälten und gehackten) Zwiebel und etwas Paniermehl verknetet und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Allerdings sollte man für die Füllung etwas stärker würzen, da der Kohl mitgewürzt werden muss.

    Nun nimmt man zwei bis drei der Kohlblätter, schneidet die Strünke heraus und legt die Blätter so leicht versetzt aufeinander, dass die ausgeschnittenen Stellen zumindest einlagig bedeckt sind. Auf eine Seite gibt man eine aus etwa 2 EL der Hackfüllung geformte Wurst. Von dieser Seite aus rollt man dann die Kohlblätter vorsichtig zu einer Roulade auf. Diese umwickelt man mit dem Zwirn als wenn man ein Geschenk einpackt und verknotet die Enden des Zwirns.
    Das wiederholt man solange, bis entweder die Kohlblätter oder das Gehackte aufgebraucht sind.

    Die zweite Zwiebel schälen und hacken. Den Speck von eventuell vorhandener Schwarte und Knorpel trennen und in kleine Würfel schneiden. Diese in einem Bräter (oder einem ähnlich großen Topf, der auch in den Backofen darf) auslassen und dann die Zwiebeln hinzu geben und solange anbraten, bis sie nicht mehr roh aussehen. Dann die Kohlrouladen in den Bräter stapeln, mit etwas Kümmel versehen und das Lorbeerblatt dazwischen stecken.

    1 Liter Wasser gesondert erhitzen und mittels des Gemüsebrühepulvers zu Brühe umwandeln. Diese über die Kohlrouladen gießen.

    Den Bräter mit dem Deckel verschließen und in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf mittlere Ebene schieben.

    Ca. 1 Std. unangetastet im Backofen lassen.

    Den Bräter aus dem Backofen holen. Den Deckel abnehmen und als Unterlage zum Stapeln der Kohlrouladen benutzen – um die Restwärme zum Warmhalten zu verwenden. Wenn alle Kohlrouladen aus dem Bräter heraus sind, den im Bräter verbleibenden Rest mit Hilfe eines Pürierstabes zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Soßenbinder etwas andicken.

    Die Kohlrouladen und die Soße passen am Besten zu Salzkartoffeln.

  3. […] im Herbst und Winter geerntet. Aus ihm lassen sich diverse Eintöpfe, Krautkuchen, Kohlrouladen (Rezept) oder Salate herstellen. Er zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Vitamin C aus und ist roh am […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: