Frikadellen zu Kartoffelsalat

Frikadellen zu Kartoffelsalat
Rezept

Published in: on Juni 25, 2009 at 8:20 pm  Comments (5)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2009/06/25/frikadellen-zu-kartoffelsalat/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Zutaten: (für 1 Schüssel Kartoffelsalat)

    5-6 größere Kartoffeln, 150g (Schinken-)Fleischwurst, 1/2 Glas süß-sauer eingelegte Gurken, 1 kleine Zwiebel, 100g Mayonaise, 150g Joghurt, Salz, Pfeffer, Zucker

    Vorgehensweise:

    Pellkartoffeln kochen. Anschließend direkt pellen und in Scheinben schneiden. Die Scheiben zum Abkühlen nebeneinander legen.

    Während dessen die Zwiebel pellen und hacken. Dann die Hälfte der Gurkensticks aus dem Gurkenglas fischen und würfeln. Außerdem die Fleischwurst in Stücke schneiden. Den Joghurt und die Mayonaise zusammen mit diesen Zutaten in ein Gefäß geben. Mit Pfeffer, Salz, Essig und Zucker würzen – dabei daran denken, dass die Soße den ganzen Kartoffeln Geschmack geben muss. Alles gut miteinander verrühren.

    Die abgekühlten Kartoffelscheiben in eine große Schüssel geben und die Soße vorsichtig unterheben.

  2. Zutaten:
    (für etwa 30 kleine Frikadellen)

    500g Gehacktes (halbundhalb), 1 große Zwiebel, Pfeffer, Salz, Paniermehl

    Vorgehensweise:

    Die Zwiebel pellen und sehr fein hacken – wenn man hat, in einem elektrischen Zerkleinerer.

    Das Gehackte zusammen mit der gehackten Zwiebel, etwas Paniermehl und dem Ei in eine Schüssel geben. Kräftig pfeffern und salzen. Mit einer Hand alles gründlich miteinander verkneten. Ggf. mit der anderen Hand Paniermehl nachgeben und/oder nachwürzen.

    Von dem Hackgemisch jeweils 20g Portionen abnehmen und nebeneinander auf ein großes Brett setzen. Anschließend jede Portion zu einem Bällchen formen. Diese wieder nebeneinander auf das große Brett setzen.

    In einer Pfanne (für das Braten in mehreren Durchgängen) oder in mehreren Pfannen (für paralleles Braten) – Sonnenblumenöl erhitzen. So viele Bällchen nebeneinander hineinsetzen, wie es ohne ein Berühren der Bällchen untereinander möglich ist.

    Bei mittlerer Hitze braten, bis die Bällchen durch sind und eine schöne Farbe angenommen haben.

    Fertige Bällchen aus der/den Pfanne/n heraus nehmen und zum Abkühlen wieder nebeneinander auf einen großen Teller setzen.

  3. […] genau dann passt es immer. Die krause Petersilie fein Hacken und untermengen. Fleischküchle, Frikadellen, Fleischpflanzerl,  Buletten, sogar dänische Frikadellen gibts (kannte bisher nur dänische […]

  4. Auf diesen Pingbackeintrag von http://www.gastrophil.de/rezepte/fleischkuchle-du-sau/ reagierte ich im dortigen Kommentarfeld wie folgt:

    Hallo Tom,

    vielen Dank für den pingback zu meinem Blog,
    denn dadurch bin ich auf Deinen Blog aufmerksam geworden.

    Deine Fotos von Deinen Fleischküchlen/Frikadellen/Fleischpflanzerln/Buletten… sind sehr appetitlich geworden. Die sehen so aus, als ob sie mir auch schmecken könnten.

    Im Moment interessiert mich jedoch mehr, dass Rezept für Deinen schwäbischen Kartoffelsalat (http://www.gastrophil.de/rezepte/schwabischer-kartoffelsalat/). Das klingt nämlich sehr vielversprechend. Warum ist denn da kein Foto bei?

    Mal schauen.
    Vielleicht mache ich diesen ja demnächst mal und bringe dann dort im Kommentar einen Link zu meinem Foto unter…

    Genussvolle Grüße aus Osnabrück
    Gourmandise

    PS:
    Beim Salzen von Fleischküchlen/Frikadellen/Fleischpflanzerln/Buletten… gehe ich übrigens genauso vor wie in diesem Beitrag beschrieben – bei mir klappt das so auch immer wieder.

  5. Warmer Kartoffelsalat mit Essig und Öl…

    Passend zur Grillsaison möchte ich euch meinen Lieblings-Kartoffelsalat vorstellen: Diese Variante ist schön leicht und nicht zu mächtig. Außerdem ist er leicht zuzubereiten und macht nicht viel Arbeit. Man kann ihn sehr gut zum Gr…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: