Bratwurst mit Currysoße zu Pommes und Salat

Bratwurst mit Currysoße zu Pommes und Salat
Rezepte

Werbeanzeigen
Published in: on Januar 25, 2010 at 7:29 pm  Comments (10)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2010/01/25/bratwurst-mit-currysose-zu-pommes-und-salat/trackback/

RSS feed for comments on this post.

10 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Oh Ja, jetzt weiß ich was ich schon lange mal wieder machen muss ;) Eine richtig geile Currywurst hast du da gebrutzelt! Den Salat lasse ich aber weg ;)

    PS: Wo ist den der Curry auf der Wurst? Perfekt passt da z.B. Madras-Curry

    Gruss Tom

  2. Hallo Tom,

    der Curry ist natürlich in der Currysoße,
    das besagt schließlich der Name.

    Rezept folgt gleich…

    Ob man Salat dazu isst, bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen – ich mag allerdings etwas Frisches dazu.

    Gruß
    Gourmandise

  3. Rezept der Currysoße:

    Zutaten:

    1 Paket passierte Tomaten (500ml), 1 mittelgroße Zwiebel, Sonnenblumenöl, Currypulver (English Style), Salz, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß), Paprikapulver (rosenscharf), Essig, Zucker

    Vorgehensweise:

    Die Zwiebel pellen und fein hacken.

    In einem Topf das Sonnenblumenöl erhitzen und darin die Zwiebel glasig dünsten. Mit den passierten Tomaten ablöschen. Einmal kurz aufkochen.

    Mit Currypulver (English Style), Salz, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß), Paprikapulver (rosenscharf), Essig und Zucker abschmecken.

    Ein paar Minuten köcheln lassen.

    Lauwarm servieren.

  4. Rezept für die Pommes:

    Zutaten:

    Kartoffeln, eine Friteuse angemessen mit Fett gefüllt, Salz

    Vorgehensweise:

    Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stifte mit 1,2cm Kantenlänge schneiden.
    (Anmerkung: Das geht mit einem Stifte-Schneider schön schnell, ist aber auch von Hand zu schaffen…)

    Das Fett in einer Friteuse auf ca. 160°C erhitzen.

    Die Kartoffelstifte solange darin fritieren bis sie ‚rascheln‘, wenn man den Einsatz schüttelt.
    Den Einsatz sogleich herausnehmen und die vorfritierten Kartoffelstifte etwa 15 Minuten abkühlen lassen.

    Das Fett nun auf etwa 180-190°C erhitzen.

    Die Kartoffelstifte nun weiter fritieren bis sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben.

    Die Kartoffelstifte kurz abtropfen lassen, dann in eine Schüssel geben, salzen und durchrütteln.

    Direkt servieren.

  5. Hört sich auf jeden Fall lecker an. Glaube das mach ich mir heute auch. Werde das Ergebnis + Rezept (ich mach die Sauce etwas anders) dann bei mir kundtun.

    Currywurst Alaaf !

  6. Und?
    Hast Du Dein Vorhaben umgesetzt?
    Gab es heute Currywurst bei Dir?
    Bis jetzt ist in Deinem Blog noch nichts zu sehen,
    ist aber vielleicht auch noch etwas früh…

    Deinen Blog im Auge behaltend
    Gourmandise

    • Jetzt ja, schau mal nach ;)
      War SAU-LECKER ;)

      Gruss Tom

  7. […] von Gourmandise, einer unruhigen Nacht voller Sehnsüchte nach fleischlichen Erzeugnissen, pikanten Soßen und […]

  8. Ich habe das Rezept ausprobiert und muss sagen, dass es einfach richtig lecker schmeckt!! Ich habe für 5 Freundinnen gekocht und die waren wirklich alle sehr zufrieden und vorallem sehr begeistert! Vielen dank für das super Rezept!!

  9. Hunger auf eine Leckere Currywurst hätte ich auch nur fehlt mir leider die Kochkunst. Aber die Pommes sehen auf dem Bild ein wenig verbrannt aus. Ich werde mich wohl die Tage mal dran versuchen etwas zu Kochen ich habe gehört Kochende Single Männer seien Attraktiver.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: