Blumenkohl-Spinat-Curry und Parathas

Blumenkohl-Spinat-Curry und Parathas
Rezepte

Werbeanzeigen

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2012/06/01/blumenkohl-spinat-curry-und-parathas/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Rezept für die Parathas

    Zutaten: (für 8 Stücke)

    200g Vollkornmehl, 1 Prise Salz, 80-100ml Wasser, Pflanzenöl

    + etwas Mehl (zum Ausrollen)
    + etwas Pflanzenöl (zum Braten)

    Vorgehensweise:

    Das Mehl, das Salz, 1 EL Pflanzenöl und 75ml lauwarmes Wasser zusammen in ene Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Dann sooft noch etwas Wasser zugeben und dieses einkneten bis eine angenehm formbare Teigkugel entstanden ist.

    Diese etwa eine halbe Stunde ruhen lassen.

    Den Teig nochmals gut durchkneten und dann in acht gleich große Stücke teilen.

    Auf einer bemehlten Arbeitsplatte ein Stück nach dem anderen dünn ausrollen, mit Pflanzenöl bestreichen, jeweils in der Mitte falten und dann nochmals mittig falten (sodass Dreiecke entstehen).

    Den Boden einer Pfanne mit Öl bestreichen. Die Pfanne erhitzen.

    Zwei der Teigdreiecke zusammen hinein legen und etwa 1 1/2 Minuten backen. Die Oberfläche sodann mit etwas Öl bestreichen und die Teigdreiecke wenden. Nochmals etwa 1 1/2 Minuten backen. Dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

    Mit den restlichen Teigdreiecken ebenso verfahren.

    Möglichst heiß servieren.

    Notiz für das nächste Mal:

    Die Parathas waren so schon sehr lecker. Wir könnten uns aber auch gut vorstellen, dass man dem Teig etwas Koriander beifügt.

  2. Rezept für den Blumenkohl-Spinat-Curry

    Zutaten:

    1 Blumenkohl, 250g Blattspinat (TK), 2 dicke Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 1 getrocknete rote Chilischote, 1 EL Korianderkörner, 6 EL Pflanzenöl, 2 TL Senfsamen, 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen), 2 TL Kurkuma, 2 TL Currypulver, etwas Wasser, 1 TL Gemüsebrühepulver, Salz

    Vorgehensweise:

    Den Blumenkohl in Röschen brechen, waschen und abtropfen lassen.

    Den Blattspinat auftauen. Die Zwiebel pellen und fein hacken. Die Knoblauchzehen abziehen und mit einem breiten Messer zerdrücken. Die Chilischote klein schneiden. Die Korianderkörner in einem Mörser zerstoßen.

    Das Öl in einem tiefen Topf erhitzen. Die Senfsamen dazu geben und (mit geschlossenem Deckel !!!) – wie Popcorn – platzen lassen. Dann die Hitzezufuhr etwas reduzieren. Kreuzkümmel, Kurkuma und Currypulver einrühren und einen Moment anrösten. Dann die Zwiebel und den Knoblauch zugeben und mitbraten. Mit etwas Wasser ablöschen. Das Gemüsebrühepulver und den zerstoßenen Koriander einrühren.

    Den Blumenkohl und den Spinat zugeben. Einmal umrühren. Den Deckel auflegen und köcheln lassen bis der Blumenkohl gar (aber noch bissfest) ist.

    Mit Salz abschmecken.

    Heiß servieren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: