Clafoutis aux abricots à la Bolli

Aprikosen Clafoutis

Aprikosen Clafoutis

Rezept

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2012/08/25/clafoutis-aux-abricots-a-la-bolli/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Gestern suchte ich zu einem Menü, bei dem Aprikosen als verbindenes Element gewählt wurden, kurzfristig noch einen geeigneten Nachtisch.

    Im Blog bollis kitchen stieß ich unter der Überschrift ‚Aprikosen – Clafoutis aux abricots‚ auf ein verführerisch klingendes Rezept.
    So bereitete ich zum ersten Mal – und mich darum relativ eng an die Vorgaben haltend – Clafoutis zu.

    Tatsächlich „un gâteau idéal“.
    Er ist wirklich einfach zuzubereiten und hat unseren Gästen sowie uns sehr gut geschmeckt.

    Ein herzlicher Dank darum nach Frankreich
    Gourmandise

  2. Zutaten
    (für 2 Auflaufformen, wie abgebildet)

    4 Aprikosen, eine Handvoll Mandeln, 3 EL Mehl (Typ 405), 6 EL brauner Zucker, 3 Eier (Größe L), eine Prise Salz, 250ml Milch, 1/2 Fläschen Vanille-Aroma (<- besser wäre natürlich das Innere einer Vanilleschote, hatte ich aber leider nicht im Haus), etwas Butter zum Fetten der Formen, etwas Hagelzucker zum abschließenden Bestreuen

    Vorgehensweise

    Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.

    Die beiden Auflaufformen mit Butter einfetten. Die Aprikosenhälften (mit der Schnittkante nach unten) nebeneinander hineinsetzen.

    Die Mandeln in einem elektronischen Zerkleinerer zu relativ grobem Mandelmehl mixen.

    In einer kleinen Rührschüssel 4 EL von dem Mandelmehl mit 3 EL Mehl und 6 EL braunem Zucker vermischen. Die Eier und das Salz zugeben. Mit einem Schneebesen zu einer homogenen Creme verrühren. Die Milch angießen und das Vanille-Aroma zutropfen. Nun mit dem Schneebesen zu einem erstaunlich flüssigen Teig verrühren.

    Den Teig gleichmäßig auf die beiden Auflaufformen verteilen – dabei möglichst in die Lücken zwischen den Aprikosen gießen, da es nachher besser aussieht, wenn kein Teig auf dem Obst ist.

    Die Auflaufformen in den auf 180°C vorgeheizten Backofen stellen und bei Heißluft solange backen bis der Teig fest geworden ist und leicht braun zu werden beginnt. (Bei uns dauerte das etwas mehr als 30 Minuten.)

    Die Clafoutis aus dem Backofen holen, mit Hagelzucker bestreuen und direkt servieren.

  3. Ergänzende Notiz:

    Uns hat dieser Clafoutis so gut geschmeckt, dass wir uns demnächst eine Tarte-Form anschaffen werden, denn diese Art Kuchen bzw. Auflauf wird es von nun an bestimmt häufiger bei uns geben.

  4. Hinweis:

    Jetzt besitze ich eine Tarteform. :-)

    https://gourmandise.wordpress.com/2012/09/08/clafoutis-aux-cerises/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: