Kotelett zu Mangold und Kartoffelpüree

Kotelett zu Mangold und Kartoffelpüree
Rezept

Published in: on September 9, 2012 at 7:48 pm  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2012/09/09/kotelett-zu-mangold-und-kartoffelpueree/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Zutaten
    (2 Personen)

    für die Koteletts:
    2 Stielkoteletts, Pfeffer, Salz, etwas Mehl, 6 große Blätter Salbei, 2 Zweige Rosmarin, 3 EL Olivenöl, 3 EL Weißweinessig, 3 EL flüssiger Honig

    für den Kartoffelpüree:
    6 (mittelgroße) Kartoffeln, Salz, Butter, Milch, Muskatnuss

    für den Mangold:
    1 Staude Mangold, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 150ml Wasser

    Vorgehensweise

    Die Koteletts unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Kräfitg salzen und pfeffern. In Mehl wenden. Bei Seite stellen, damit das Fleisch Raumtemperatur annehmen kann.

    Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
    Mit Wasser bedeckt bei Seite stellen.

    Den Mangold waschen, häßliche Stellen sowie die untersten Enden entfernen. Dann die Stiele in recht kleine Stücke schneiden und die Blätter in handliche Stücke rupfen.

    Die Zwiebel pellen und fein würfeln.
    Den Knoblauch abziehen und noch feiner würfeln.

    Währenddessen 3 EL Olivenöl zusammen mit den Zwiebeln in einen größeren Topf geben, langsam erhitzen und die Zwiebeln unter gelegentlichem Rühren glasig dünsten. Dann den Knoblauch gemeinsam mit den Mangoldstielen zufügen und ein paar Minuten mit anbraten. Die Mangoldblätter dazugeben und auch nochmals kurz mit anbraten. Mit dem Wasser ablöschen. Salzen und Pfeffern. Einmal gut durchrühren. Einen Deckel auflegen und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

    Derweil das überschüssige Wasser von den Kartoffeln abgießen. Das verbliebene Wasser kräftig salzen. Die Kartoffeln sodann aufsetzen, aufkochen und dann mit aufgelegtem Deckel etwa 20 Minuten kochen.

    Etwa 15 Minuten bevor die Kartoffeln gar sind in einer Pfanne 3 EL Olivenöl allmählich erhitzen, wobei man schon die Salbeiblätter und Rosmarinzweige auslässt. Die Salbeiblätter und die Rosmarinzweige noch einen Moment anbraten, wenn das Öl heiß ist. Die Rosmarinzweige dann entsorgen. Die Salbeiblätter nur an den Rand der Pfanne schieben.
    Die Koteletts auf jeder Seiten dann zwischen 5 und 6 Minuten braten – sodass diese gerade durch und von außen leicht braun geworden sind. Die Salbeiblätter zwischenzeitlich heraus nehmen, wenn diese zu dunkel zu werden beginnen. Mit dem Weinessig ablöschen. Den Honig einrühren. Die Koteletts in dem Sud wenden. Dann die ganze Pfanne zum Warmhalten in den auf 50°C vorgeheizten Backofen stellen.

    Jetzt sollten die Kartoffeln abgegossen werden können. Einen Moment ausdampfen lassen. Währenddessen in einer Sauteuse etwas Milch aufkochen. Reichlich Butter zu den Kartoffeln geben. Die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Nach und nach etwas Milch zufügen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

    Nun müsste der Mangold auch lang genug gekocht haben. Diesen ebenfalls mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

    Koteletts, Mangold und Kartoffelpüree gemeinsam servieren,
    dabei etwas von dem Kotelettsud über den Kartoffelpüree geben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: