Penne mit Zucchini, getrockneten Tomaten und Ziegenkäse

Penne mit Zucchini, getrockneten Tomaten und Ziegenkäse
Rezept

Published in: on Juni 4, 2013 at 8:30 pm  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2013/06/04/penne-mit-zucchini-getrockneten-tomaten-und-ziegenkase/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Nicht viel Zeit zum Einkaufen, auch nicht viel Zeit zum Vorbereiten und zudem nicht viel Zeit zum Kochen – aber immerhin in Erinnerung, dass ich kurz zuvor in Isabelles Blog Applewood House einen Beitrag mit dem verlockenden Titel „Pasta mit Zucchini, getrockneten Tomaten und Ziegenkäse / Und das Allerbeste: Alles steht in 15 Minuten auf dem Tisch“ gelesen hatte. Das war die Lösung! :-)

    Zutaten

    3 Liter Wasser, 30g Salz, 250g Penne, 2 kleine Zucchini, 125g getrocknete Tomaten (aus dem Glas), 2 EL Olivenöl, 2 TL getrockneter Oregano, 150g Ziegenfrischkäse (Chavroux, da dieser 100% Ziegenmilch hat), Salz, Pfeffer

    Vorgehensweise

    Das Wasser in einen großen Topf geben. Die 30g Salz einrühren. Zum Kochen bringen.

    Während dessen die beiden Zucchini waschen, die äußersten Enden entsorgen und den Rest in mundgerechte Stücke schneiden.
    Die Tomaten mit Küchenkrepp abtupfen und dann in Streifen schneiden.

    Die Penne in das siedende Wasser geben und bei reduzierter Hitzezufuhr etwa 10 Minuten köcheln lassen.

    Derweil in einer größeren Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zucchiniwürfel darin bei etwas höher Temperatur unter Rühren anbraten. Die Temperatur dann auf mittlere Hitze zurück nehmen, die Tomatenstreifen zufügen und noch einen Moment mitbraten. Erst ganz am Ende den Oregano unterrühren. Dann die Temperatur noch weiter absenken und den Ziegenfrischkäse einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Nudeln abgießen. Einen Moment im Sieb abtropfen lassen. Dann zu der Soße in der Pfanne geben. Einmal umrühren.

    Direkt servieren.

    Notiz

    Da es wirklich lecker was, aßen wir zu zweit alles noch warm auf. Wir könnten uns aber vorstellen, dass dieses Gericht auch abgekühlt als Salat gut schmecken würde. Vielleicht probieren wir das demnächst mal aus…

  2. Danke für den tollen Vorschlag für mich als Koch-Anfängerin und Single

  3. Hallo Christiane,
    freut mich, dass Du Dich daran versuchen willst.
    Viel Erfolg beim Nachkochen
    Gourmandise


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: