Crêpe mit Bananen und Schokoladensoße

Crêpe mit Bananen und Schokoladensoße
Rezept

Published in: on Juli 17, 2013 at 8:58 pm  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2013/07/17/crepe-mit-bananen-und-schokoladensose/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ein leckerer Nachtisch, den man aus der zweiten Hälfte des Teiges für die Schinken-Käse-Crêpe, machen kann:

    Zutaten

    Für die Schokoladensoße
    150 g Zartbitterschokolade (70%), 200 ml Sahne, 200ml Milch, 50 g Zucker, 2 EL Rum

    Für die Crêpes
    2. Hälfte dieses Teiges + etwas Butter zum Braten

    außerdem
    einige Mandelblättchen zum Bestreuen

    Vorgehensweise

    Die Milch zusammen mit 100 ml Sahne in eine Sauteuse geben und auf dem Herd erwärmen. Die Schokolade in Stücke brechen und in der Sahnemilch schmelzen. Den Zucker einrühren. Aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Derweil die restliche Sahne schlagen. Die Sauteuse vom Herd nehmen. Den Rum einrühren. Die geschlagene Sahne unterziehen. Die Soße direkt in ein Kännchen umfüllen.

    Man könnte sie bestimmt auch direkt lauwarm verwenden. Man kann sie aber auch, wenn sie etwas abgekühlt ist, in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag verwenden. Dann muss man sie allerdings mit einem Löffel rühren, damit sie wieder eine flüssigere Konsistenz annimmt.

    In einer Crêpes-Pfanne (oder einer anderen beschichteten Pfanne mit möglichst flachem Rand) etwas Butter zerlassen. Etwa die Hälfte des Teiges in die Pfanne geben und mit dem Crêpes-Schieber (oder durch Schwenken) gleichmäßig verteilen.

    Bei mittlerer Hitze backen bis der Teig auch von oben fest zu werden beginnt. Nun die eine Hälfte des Crêpe mit einer in Scheiben geschnittenen Banane belegen. Weiter braten lassen, bis der Crêpe von unten Farbe annimmt. Dann die andere Hälfte des Crêpe überschlagen. Noch einen Moment weiter backen, damit die Bananen richtig warm werden. Dann den Crêpe aus der Pfanne auf einen Teller gleiten lassen.

    Mit der zweiten Hälfte des Teiges ebenso verfahren.

    Die Crêpes dann mit der Schokoladensoße und den Mandeln garniert servieren.

  2. Das Rezept für die Schokoladensoße habe ich übrigens – mit nur ganz geringen Abweichungen – von Jürgen aus dem Blog „Lotta – kochende Leidenschaft“ übernommen:
    http://www.digilotta.de/2008/04/18/vanillepudding-schokoladensosse/
    Vielen Dank für die Anregung
    Gourmandise

    PS:
    Zu den Crêpes habe ich nur etwa die Hälfte der Schokoladensoße gereicht. Die andere Hälfte haben wir weiter im Kühlschrank aufbewahrt, um sie zum Teil am nächsten Tag zu Vanilleeis zu verwenden (Link) und den Rest dann später auf in Scheiben geschnittenen Bananen zu servieren (Link).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: