Sauerampfersuppe mit (Eiern und) Speck

Sauerampfersuppe mit Eiern und Speck
Sauerampfersuppe mit Speck
Rezept

Werbeanzeigen
Published in: on März 1, 2014 at 7:55 pm  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2014/03/01/sauerampfersuppe-mit-eiern-und-speck/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Die Anregung zu dieser Suppe erhielt ich vor nun mehr schon fast einem Jahr, als Tom in seinem Blog Gastrophil den Beitrag „Sauerampfersuppe #2“ veröffentlichte.
    Damals nahm ich mir direkt vor, dies nachzukochen und kündigte dies auch schon in den Kommentaren dort an, um dann aber zunächst daran zu scheitern, dass es hier in Osnabrück 2013 so früh noch keinen Sauerampfer gab. Da Tom in seinem Beitrag aber auch erwähnt, dass man in russischen Supermärkten Sauerampfer im Glas erwerben könne, tat ich dies bei unserem nächsten Besuch im Osnabrücker russischen Supermarkt … und seitdem harrte dies Glas in unserem Vorratsschrank seiner Verwendung entgegen.
    Gestern war es dann endlich soweit und das Ergebnis war eine recht ungewohnt aber ausgespochen wohlschmeckende Suppe. Da Toms Angaben recht kryptisch sind, von mir darum großzügig interpretiert und zudem seine beiden Rezepte gemischt wurden, folgt eine Beschreibung, wie ich vorging:

    Zutaten
    (für 2 Teller mit Eiern und 2 Teller ohne Eier)

    1 Glas Sauerampfer (gesalzen und pasteurisiert; Abtropfgewicht: 280g), 4 recht große Kartoffeln (festkochend), 1 Zwiebel, etwas Butter, 500ml Wasser + 125ml Wasser, 2 EL Würzl (alternativ: Gemüsebrühepulver für 1 Liter), Salz, Pfeffer, 200ml Sahne, 3 Eier, 125g Rohschinkenwürfel

    Vorgehensweise

    Die Kartoffeln waschen, schälen und recht klein würfeln,
    Die Zwiebel abziehen und fein hacken.

    In einem größeren Topf etwas Butter zerlassen, darin die Zwiebelstückchen glasig dünsten und dann mit den 500ml Wasser ablöschen. Aufkochen, das Würzl einrühren und dann die Kartoffelwürfel zufügen. 15 Minuten mit aufgelegtem Deckel köcheln lassen.

    Derweil in einem kleinen Topf die 125ml Wasser zum Kochen bringen. Salzen. Die Eier in das kochende Wasser legen und mit aufgelegtem Deckel 8 Minuten köcheln lassen. Die Eier heraus nehmen und unter kaltem Wasser abschrecken.

    Wenn die Kartoffeln 15 Minuten gekocht haben, den Inhalt des Sauerampfer-Glases komplett hinzufügen. Gut umrühren und dann weitere 5 Minuten köcheln lassen.

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sahne einrühren.

    Die Sauerampfersuppe bei kleiner Flamme warm halten,
    während man in einer emaillierten Pfanne etwas Butter zerlässt und darin die Speckwürfel anbrät.

    Nun noch schnell die Eier pellen und halbieren.

    In zwei Teller je etwa ein Viertel der Suppe füllen, jeweils etwa ein Viertel der Speckwürfel in die Mitte streuen und obenauf dann jeweils drei halbe Eier setzen.

    Das sieht ansprechend – und angemessen „russisch“ – aus und schmeckt auch gut,
    doch sind die Eier eigentlich nicht erforderlich,
    weshalb man den dritten und vierten Teller ohne Eier servieren kann.

  2. Mhhh lecker, muss ich glatt auch mal wieder machen ;) Aber dann mal mit frischem Sauerampfer. Ist nämlich noch mal was anderes. Muss hier mal das Rezept von meiner Mutter probieren.

    Im Gegensatz zu Euch finde ich die Eier schon notwendig. Es gibt glaube ich gar keine russische Suppe die ohne Eier auskommt :D

    Demnächst wollte ich sowieso mal eine Saure-Gurken-Suppe, Sauerkrautsuppe und mal eine Żur (Sauermehlsuppe) machen. Danke für deine Erinnerung ;)

    Gruß Tom

  3. Saure-Gurken-Suppe, Sauerkrautsuppe und Żur (Sauermehlsuppe) klingen auch interessant. Da werde ich Deinen Blog mal im Auge behalten, um diese dann später auch nachzukochen.
    Gourmandise


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: