Schwedischer Johannisbeerkuchen

Schwedischer Johannisbeerkuchen
Stück vom Schwedischen Johannisbeerkuchen
Rezept

Vegetarische Weltreise - Schweden

Werbeanzeigen
Published in: on Juni 14, 2014 at 3:09 pm  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2014/06/14/schwedischer-johannisbeerkuchen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Vorige Woche besuchte ich an drei Tagen die Osnabrücker Wochenmärkte bekam aber leider noch nirgends Rote Johannisbeeren aus der Region. In der vergangenen Woche ließen sich Wochenmarktbesuche dann bedauerlicher Weise nicht mit meinen Arbeitszeiten vereinbaren, es wurde also auch nach dem warmen Wetter an den Pfingsttagen nichts aus dem Erwerb.

    Als ich dann am Freitag im E-Center sah, dass dort Rote Johannisbeeren aus Deutschland zu annehmbaren Preisen zum Verkauf angeboten wurden, konnte ich nicht widerstehen.

    Somit war es endlich möglich anlässlich der Schweden-Etappe der in dem Blog Tomateninsel ausgerichteten Vegetarischen Weltreise den Schwedischen Johannisbeerkuchen nachzubacken, den eine Kollegin vor einiger Zeit mit ins Büro brachte und von dem sie mir netter Weise das Rezept verriet. (Link zu diesem Rezept)

    Obwohl ich mich dieses Mal wirklich sehr nah an das Rezept hielt, folgend dennoch, was ich verwendete und wie ich vorging:

    Zutaten
    (für eine Springform mit 26cm Durchmesser)

    250g rote Johannisbeeren, 150g Weizenmehl (Typ 450), 1 TL Backpulver, 75g Butter, 2 Eier (Größe M), 220g brauner Zucker, 1 Messerspitze gemahlene Vanille
    + etwas Butter zum Fetten der Form
    + etwas Weichweizengrieß zum Ausstreuen der Form

    Vorgehensweise

    Die Johannisbeeren waschen und unter Verwendung einer Gabel von den Stielen streifen.

    Die Butter in einer kleinen Tasse in der Mikrowelle zerlassen und anschließend wieder auf etwa Handwärme abkühlen lassen.

    Den Backofen auf 190°C vorheizen.

    Die Form einfetten und mit Weizengrieß ausstreuen.

    Das Mehl in einer Schale mit dem Backpulver vermischen. In einer anderen Schale die gemahlene Vanille unter den Zucker mischen.

    Die Eier in einer nicht zu kleinen Rührschüssel unter Nutzung des elektrischen Handrührgerätes (Quirle) mit hoher Stufe verquirlen. Dabei nach und nach das Zucker-Vanille-Gemisch einrieseln lassen. Erst wenn das alles gut miteinander vermischt und nahezu schaumig wirkt, das Mehl-Backpulver-Gemisch zusammen mit der Butter zugeben und rasch einrühren.

    Den Teig in die Form einfüllen, mit einem Teigschaber glatt streichen und zum Abschluss die Johannisbeeren möglichst gleichmäßig darauf verteilen.

    Die Form auf einen in die 2. Schiene von unten geschobenen Rost im Backofen stellen und bei 190°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen. [Die letzten 5 Minuten legte ich Alufolie obenauf, um zu verhindern das die Johannisbeeren zu dunkel werden.]

    Die Form aus dem Ofen holen. Mit einem scharfen Messer am inneren Rand der Form entlang fahren.

    Dann noch in der Form abkühlen lassen.

    Am darauffolgenen Tag genießen.

  2. Der Kuchen sieht toll aus und man sieht ihm auch an, dass er einfach gut schmecken muss. Danke, dass du so ein tolles Rezept zu meiner Weltreise beisteuerst.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: