Grünkohl mit Rosinen zu Spätzle mit Zwiebeln sowie Parmesan

Grünkohl mit Rosinen zu Spätzle mit Zwiebeln sowie Parmesan
Erläuterung (mit Rezept)

Wir kochen uns durch das Alphabet - G

Advertisements
Published in: on Dezember 22, 2016 at 8:31 pm  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2016/12/22/gruenkohl-mit-rosinen-zu-spaetzle-mit-zwiebeln-sowie-parmesan/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Als dritten Beitrag dieses Monats reiche ich zu dem von Melli ausgerichteten Blog-Event „Wir kochen uns durchs Alphabet“, in dem aktuell der Buchstabe „G“ vorgegeben ist, dieses außergewöhnliche Grünkohl-Rezept ein, welches ich weiterempfehlen kann.

    Zutaten
    (ausreichend für 2 hungrige Personen)

    für den Grünkohl:
    600g Grünkohl (TK), 2 Knoblauchzehen, 100g Rosinen, Salz, Pfeffer, 200g Sahne

    für die Knöpfle:
    250g Weizenmehl, 3 Eier, Salz, Wasser, 2 Zwiebeln, Butter

    außerdem:
    Parmesan

    Vorgehensweise

    Den Grünkohl in einer Schüssel auftauen lassen.
    Den Parmesan grob raffeln.

    Zunächst das Weizenmehl zusammen mit den Eiern in eine Rührschüssel geben, 100ml Wasser angießen und nicht zu vorsichtig salzen. Mit den Knethaken eines elektrischen Handrührgerätes verrühren. Ziehen lassen.

    Den Grünkohl dann samt der Auftauflüssigkeit in einen mittelgroßen Topf geben. Mit aufgelegtem Deckel zum Kochen bringen und dann ein paar Minuten köcheln lassen. Währenddessen die beiden Knoblauchzehen abziehen, recht fein hacken und zum Grünkohl geben. Einmal ordentlich umrühren. Dabei gründlich salzen und leicht pfeffern. Alles zusammen etwa 15 Minuten köcheln lassen. Ab und an umrühren. Dann die Rosinen zugeben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen. Zum Abschluss die Sahne angießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals kurz aufkochen. Dann warm halten.

    Während der Grünkohl köchelt die beiden Zwiebeln pellen und in halbe Ringe schneiden. Diese in einer Pfanne in Butter anbraten bis sie Farbe annehmen und dann bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen.

    In einem großen Topf kräftig gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
    Wenn das Wasser kocht, die Temperaturzufuhr reduzieren, sodass es nur ganz sanft köchelt und einen Teil des Teiges unter Verwendung des (mit kalten Wasser angefeuchteten) Spätzle-Profi – oder eines vergleichbaren Küchenhelfers – als Knöpfle hinein schaben. Das Wasser kurz aufkochen lassen und die Spätzle sogleich mit einem Schaumlöffel herausheben und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Darauf einige Butterflöcken sowie einen Teil der angebratenen Zwiebeln geben. Diesen Vorgang wiederholen bis der gesamte Teig verarbeitet ist. Die Knöpfle gründlich durchheben.

    Den Grünkohl und die Knöpfle heiß servieren.
    Den Parmesan dazu reichen.

  2. Hi Gourmandise,
    ui, Grünkohl habe ich noch nie gegessen, glaube ich. Tolle Idee.
    LG Melli

  3. Hallo Melli,
    wenn Du bislang noch keinen Grünkohl gegessen hast, würde ich Dir empfehlen, ihn mal zu probieren. Er ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber ich mag ihn sehr gerne. Neben dem von mir hier vorgestellten „Grünkohl mit Rosinen zu Spätzle mit Zwiebeln“ kann ich auch den bei uns bewährten Grünkohl-Champignon-Eintopf (siehe: https://gourmandise.wordpress.com/2016/11/09/gruenkohl-champignon-eintopf-2/) als vegetarisches Gericht empfehlen.
    Mit den besten Wünschen für 2017
    Gourmandise


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: