Raclettereste-Pizza

Raclettereste-Pizza
Raclettereste-Pizza

Advertisements
Published in: on Januar 1, 2017 at 8:36 pm  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/01/01/raclettereste-pizza-4/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Zuerst mal alles Gute fürs neue Jahr verbunden mit meinem Wunsch nach vielen appetitanregenden Bildern… :-)

    Restepizza ist eine wirklich glänzende Idee. Aus den Resten meines Gänsebratens wurde diesmal eine “ winterliche Bolognese „… durch den Fleischwolf gedreht, kleine Pfifferlinge und passierte Tomaten dazu, ein guter Schuß Rotwein…. ;-)

  2. Hallo Susanne!

    Eine Restepizza ist insbesondere dann eine gute Idee, wenn man Pilze, diverse Gemüse, Tomaten und Käse beim Aufteilen der übrig gebliebenen Zutaten mitnimmt, so wie das dieses Mal der Fall war.

    Wenn es gilt Fleischreste aufzubrauchen, sind Pfannengerichte oder ggf. auch Eintöpfe doch die bessere Wahl.

    Deine Verwertung der Bratenreste klingt übrigens auch gut.

    Dir ebenfalls Alles Gute für 2017 wünschend (verbunden mit meinem Wunsch, dass Du mir als Leserin erhalten bleibst)
    Gourmandise


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: