Heidelbeer-Mirakel

Heidelbeer-Mirakel (ganze Schüssel)
Heidelbeer-Mirakel (meine Portion)
Erläuterung (inkl. Rezept)

Wir kochen uns durch das Alphabet - H

Advertisements
Published in: on März 30, 2017 at 8:40 pm  Comments (4)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/03/30/heidelbeer-mirakel-2/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Dieses Heidelbeer-Mirakel habe ich – kaum zu glauben – tatsächlich das letzte Mal im Jahr 2011 (Link) gemacht. Früher gab es diesen Nachtisch häufiger bei uns, weil aus verhältnismäßig preiswerten Zutaten bestehend, unaufwendig zuzubereitet und super lecker.
    Jetzt kam ich wieder darauf, als ich mir überlegte, was für Gerichte ich zu dem Blog-Event „Wir kochen uns durch das Alphabet – H“ beisteuern könnte.
    Bei der Zubereitung bin ich von meinem früheren Rezept nur in dem Punkt abgewichen, dass ich als unterste Schicht Baisers verwendete, anstatt die Heidelbeerschicht mit obenauf gestreutem Zucker zu süßen.
    Es hat uns sehr gut geschmeckt.

    Zutaten

    200g Heidelbeeren (TK), 2 Baisers (á etwa 20g), 200g Schlagsahne, 200g Joghurt, brauner Zucker

    Vorgehensweise

    Die beiden Baisers zerkrümeln und als unterste Schicht in eine Glasschüssel füllen. Darauf die tiefgefrorenen Heidelbeeren verteilen.

    Die Sahne steif schlagen, diese dann vorsichtig unter den Joghurt heben und dieses Gemisch anschließend auf die Heidelbeeren geben.

    Obenauf eine relativ dicke Schicht braunen Zucker streuen.

    Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Am nächsten Tag fasziniert feststellen,
    was aus dem Zucker geworden ist.

    Kühlschrankkalt genießen.

  2. Baiser-Früchte-Nachspeisen mag ich total gerne. Allerdings habe ich die Nachspeisen immer sofort gegessen, damit die Baiserstückchen noch knusprig sind. Wie ist deren Konsistenz, wenn man das Ganze über Nacht in den Kühlschrank stellt? Haben sie sich aufgrund der Feuchtigkeit in der Nachspeise aufgelöst?
    LG Melli

  3. Hallo Melli,
    Deine Nachfrage ist berechtigt,
    aber meinerseits ist gerade das Tolle daran,
    dass sich die Baiserkrümmel über Nacht völlig auflösen
    und dadurch der Fruchtschicht eine so herrliche Süße geben.
    Gruß Gourmandise

    PS:
    Probier Du es vielleicht doch mal mit TK-Früchten auf Baiserschicht und Übernacht auftauen/durchziehen lassen aus – ich probiere dafür mal aus, Glas-Früchte zu verwenden und es direkt zu essen.

    • Klingt nach einem Plan ;)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: