Pfannkuchen mit Zucchinihackfüllung

Pfannkuchen mit Zucchinihackfüllung
Rezept

Advertisements
Published in: on April 10, 2017 at 7:36 pm  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/04/10/pfannkuchen-mit-zucchinihackfuellung/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Als wir am vergangenen Freitag überlegten, was wir wohl mit den beiden kleinen Zucchini machen sollten, die wir eigentlich für die Grillsaisoneröffnung am vergangenen Wochenende kauften, dann aber doch nicht verwendeten, fiel mir ein, dass wir früher doch häufig Pfannkuchen mit einer Füllung aßen, die vor allem aus Zucchini und Hackfleisch bestand. Mein Mann erinnerte sich auch daran, dass uns das damals gut schmeckte. Wir hätten beide aber nicht gedacht, dass es die das letzte Mal im Mai 2009 bei uns gab – und wir können uns beide nicht erklären, warum wir die dann nicht mehr machten…

    Ich besorgte also am Freitag Bio-Hackfleisch, damit ich uns heute nach der Arbeit mal wieder diese gefüllten Pfannkuchen machen konnte, wobei ich mich an dem Rezept orientierte, welches ich im Februar 2009 hier im Blog veröffentlichte:
    Link

    Da ich mich nicht 1:1 daran hielt, die Pfannkuchen uns aber auch in der aktuellen Version sehr gut schmeckten, folgend die aktualisierte Beschreibung meiner Vorgehensweise.

    Zutaten

    für 3 Pfannkuchen:
    8 EL Mehl, 2 Eier, 1 Prise Salz, 250ml Milch
    + etwas Butter zum Braten

    für 2 herzhafte Füllungen:
    2 kleine Zucchini (zusammen knappe 500g), 1 kleine Zwiebel, 250g Gehacktes (halb/halb), Sonnenblumenöl, 3 TL Brühepulver, frisch gemahlener Pfeffer, etwas Salz, ein paar Spritzer Zitronensaft

    Vorgehensweise

    Mehl, Eier, Salz und Milch in einer kleinen Rührschüssel mit einem Schneebesen zu einem recht flüssigen Teig verrühren.
    Diesen während der Zubereitung der Füllung quellen lassen.

    Die Zucchini waschen, abhängig von der Dicke entweder längs vierteln oder halbieren und dann in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden.

    Die Zwiebel pellen und hacken.

    In einer Pfanne (zu der es einen Deckel gibt) etwas Sonnenblumenöl erhitzen. Darin die Zwiebel leicht andünsten. Das Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit dem Brühepulver, etwas Salz und mehr Pfeffer kräftig würzen. Dann die Zucchinischeiben zugeben. Zugedeckt dünsten.

    Derweil in einer Crêpe-Pfanne (oder einer anderen Pfanne mit möglichst flachem Rand) etwas Butter zerlassen. Eine Suppenkelle des Teiges hineingeben, der Teig sollte flüssig genug sein, dass er sich selbst gleichmäßig in der ganzen Pfanne verteilt. Bei mittlerer Hitze backen bis der Pfannkuchen komplett durchgebacken ist und an der Unterseite Farbe anzunehmen beginnt. Den fertigen Pfannkuchen herausnehmen und auf einen Teller legen. Nochmals etwas Butter in der Pfanne zerlassen und mit einer zweiten Kelle des Teiges ebenso verfahren wie mit der ersten Kelle, den Pfannkuchen am Ende auf einen zweiten Teller legen.

    Die Zucchinihackmasse mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

    Auf der einen Hälfte jedes der beiden Pfannkuchen etwa die Hälfte der Zucchinihackfüllung verteilen, dann die andere Hälfte des Pfannkuchens überschlagen.

    Sofort genießen.

    Hinweis

    Der verbliebene Teig kann für den nun wirklich schnell zuzubereitenden Nachtisch Gerollter Pfannkuchen mit Marmeladenfüllung genutzt werden. Wie auch ich dies heute tat: Link


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: