Couscoussalat mit Limetten, Paprika und Koriander zu gegrilltem Halloumi und gegrillter Zucchini

Couscoussalat mit Limetten, Paprika und Koriander
Zucchini und Halloumi auf dem Grill
Gegrillter Halloumi und gegrillte Zucchini zu Couscoussalat mit Limetten, Paprika und Koriander
Erläuterung (inkl. Rezept)

Wir kochen uns durch das Alphabet - C

Advertisements
Published in: on Juni 21, 2017 at 7:44 pm  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/06/21/couscoussalat-mit-limetten-paprika-und-koriander-zu-gegrilltem-halloumi-und-gegrillter-zucchini/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Diesen Couscous-Salat habe ich am Dienstag letzter Woche abends zubereitet, da uns am Montag schon bewusst war, dass am Mittwoch weder mein Mann noch ich viel Zeit zum Kochen haben würden, sodass ein bereits vorbereiteter Salat und über Nacht im Kühlschrank durchgezogene Zucchini sowie ein keinen weiteren Aufwand bereitender Grillkäse am Mittwochabend ein geeignetes Abendessen zu sein versprachen, was sich dann glücklicher Weise auch bewahrheitete.

    Ich gebe zu, dass bei der Entscheidung für den Couscous-Salat eine Rolle gespielt haben dürfte, dass zu dem von Melli ausgerufenen Blog-Event „Wir kochen uns durch das Alphabet“ im aktuellen Monat Rezepte mit dem Anfangsbuchstaben „C“ eingereicht werden können. (Link)

    Folgend darum das Rezept für den Couscous-Salat:

    Zutaten
    (für die abgebildete Schüssel)

    3 Limetten, Chiliflocken, 500 ml Wasser, 2 TL Gemüsebrühepulver, 300 ml Couscous, 3 rote Paprika, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 guter Schuss Olivenöl, Salz, 1 Büschel frischer Koriander

    Vorgehensweise

    Aus jeder der Limetten mittig zwei dünne Scheibe herausschneiden, die man für das abschließende Dekorieren bei Seite legt.

    Die Limetten sodann auspressen und den Saft mitsamt des Fruchtfleisches in eine kleine Schüssel geben, in der man Chiliflocken unterrührt.

    Die Paprika waschen, von Stiel, Rippen sowie Kernen befreien und relativ klein würfeln. Die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Zwiebel pellen und in möglichst dünne Ringe schneiden.

    Das Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Das Gemüsebrühepulver einrühren und den mit Chiliflocken vermischten Limettensaft zufügen. Nochmals kurz aufkochen. Dann das Couscous einrühren. Den Topf vom Herd nehmen und 5 Minuten ziehen lassen.

    Derweil in einer größeren Pfanne einen guten Schuss Olivenöl erhitzen. Darin die Zwiebel glasig dünsten. Knoblauch und Paprika zugeben. Diese einen Moment garen lassen. Jetzt erst kräftig salzen. Dann kann man dieses Gemüse auch schon in den Topf geben, in dem der Couscous zieht. Einmal durchheben. Noch einen Moment gemeinsam durchziehen lassen.

    Derweil den Koriander waschen, trocken schütteln und klein hacken. Dann den Koriander unter den Couscous heben.

    Den so entstandenen Couscous-Salat in eine hübsche Schüssel umfüllen und die Limettenscheiben darauf arrangieren.

    Entweder direkt, also nur leicht abgekühlt, genießen,
    oder etwas später lauwarm oder viel später – z.B. am nächsten Tag – kalt, denn er schmeckt in all diesen Temperaturvarianten.

    • Ich gehöre leider zu denen, die keinen Koriander mögen. Ab der Rest klingt total lecker. Den Koriander könnte ich sicherlich auch durch Basilikum ersetzen, denn das liebe ich.
      LG Melli


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: