Spinat-Käse-Törtchen mit Tomatensalat

Spinat-Käse-Törtchen
Spinat-Käse-Törtchen mit Tomatensalat
Rezept (+ ergänzende Erläuterung)

Wir kochen uns durch das Alphabet - S

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/07/11/spinat-kaese-toertchen-mit-tomatensalat/trackback/

RSS feed for comments on this post.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Für die Spinat- Käsetörtchen hätte ich gerne ein Rezept…. :-)

    • Hallo Susanne,
      freue mich, dass Du Interesse an dem Rezept hast.
      Da will ich dieses doch gleich heute morgen veröffentlichen…
      Gruß
      Gourmandise

  2. Zutaten
    (für 6 Törtchen)

    100g Mehl (Typ 405), 1/2 TL Salz, 75g kalte Butter, 2 EL kaltes Wasser, 3 Handvoll frischer Blattspinat (= 300g), 2 Schalotten, 2 kleinere Knoblauchzehen, 150g Stilfser Käse, 4 EL Joghurt (10% Fett), etwas Salz, etwas weißem Pfeffer + etwas Butter zum Fetten der Formen

    Vorgehensweise

    Die sechs Vertiefungen einer Muffin-Silikonform mit Butter einfetten.

    Das Mehl in eine Rührschüssel geben, das Salz untermischen und 50g der Butter in kleinen Stücken obenauf setzen. Diese Mischung miteinander verkneten, woraus allerdings erstmal nur Krümel werden.
    Das Wasser zufügen und alles zu einer glatten Teigkugel formen.

    Den Teig in sechs gleichgroße Teile teilen. Jedes Sechstel in eine Vertiefung setzen und jeweils damit den Boden und die Seiten der Vertiefung dünn auskleiden. Dann die Form in den Kühlschrank stellen.

    Den Backofen auf 180°C vorheizen.

    Die Spinatblätter von den Stengeln trennen. Die Stengel entsorgen und die Blätter gründlich waschen. Die Blätter sodann in Stücke reißen.

    Die Zwiebel pellen und möglichst fein hacken.
    Den Knoblauch abziehen.
    Den Käse in kleine Würfelchen schneiden.

    25g Butter in einer Sauteuse zerlassen. Die Zwiebelstückchen darin glasig dünsten. Den Knoblauch dazu pressen. Dann soviele Spinatblätter wie hinein passen zufügen, bei schwacher Hitze weiter dünsten und wenn die Blätter etwas zusammengefallen sind, die restlichen Blätter hinzu geben. Noch einen Moment weiterdünsten, bis auch die neuen Blätter zusammengefallen sind.

    Die Sauteuse vom Herd nehmen und den Käse sowie Joghurt einrühren. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen.

    Die Muffinform aus dem Kühlschrank holen und die Spinat-Käse-Mischung gleichmäßig auf die sechs Vertiefungen verteilen.

    Die Muffinform auf einen in die mittlere Schiene geschobenen Rost stellen und die Törtchen bei 180° C (Heißluft) etwa 20 Minuten backen.

    Die Form aus dem Ofen holen
    und etwas (d.h. mindestens 15 Minuten) abkühlen lassen
    bevor man die Törtchen herausdrückt.

    Noch lauwarm servieren
    – obwohl die Törtchen auch kalt gut schmecken und dann so stabil sind, dass man sie für ein Picknick problemlos transportieren kann.

    Beilage

    Ein Salat aus Tomaten, Zwiebel, Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer und Zucker passt dazu.

  3. Ergänzende Erläuterungen

    Anlass dafür, endlich mal wieder diese köstlichen Spinat-Käse-Törtchen für uns zuzubereiten, war übrigens der von Melli im Blog Tomateninsel ausgerichtete Blog-Event „Wir kochen uns durch das Alphabet“, in dem für diesen Monat der Buchstabe „S“ ausgerufen wurde.

    Außerdem ist momentan genau die richtige Zeit für diese Spinat-Käse-Törtchen, weil es gerade auf den Märkten frischen Blattspinat aus der Region gibt. So konnte ich herrlichen Blattspinat in der Mittagspause am Bio-Gemüsestand auf dem Wochenmarkt, der dienstags in der Nähe meines Büros stattfindet, erwerben – der vor der Weiterverarbeitung abends allerdings gründlich gewaschen werden musste, da er nicht nur offensichtlich echten Boden gesehen hatte, sondern zudem einige Insekten als Mitbewohner mitbrachte, die es (nicht nur) für eine vegetarische Mahlzeit zu entfernen galt.

  4. Vielen Dank ! :-)
    Da ich in letzter Zeit öfter Besuch habe von guten Freunden, die sich der vegetarischen Küche zugewendet haben freue ich mich über solche Ideen ! ;-)

  5. Die Törtchen klingen toll und mit einem Salat kombiniert stelle ich sie mir richtig lecker vor.
    LG Melli


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: