Rote Bete Blätter Quiche mit Rote Bete Salat

Rote Bete Blätter Quiche
Rote Bete Salat
Rote Bete Blätter Quiche mit Rote Bete Salat
Erläuterung (mit Link zum Rezept)

Wir kochen uns durch das Alphabet - R

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/08/17/rote-bete-blaetter-quiche-mit-rote-bete-salat/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Als ich – vor nun mehr schon wieder knapp zwei Wochen – auf dem Wochenmarkt, der donnerstags ganz in der Nähe meines Büros stattfindet, an einem Stand, an dem nur Gemüse aus eigener Ernte angeboten wird, Rote Bete sah, bei denen das daran befindliche frische Grün bezeugte, dass diese erst am Morgen desselben Tages aus der Erde gezogen wurden, stand sogleich fest, dass mein zweiter Beitrag zu dem von Melli in ihrem Blog „Tomateninsel.de“ für diesen Monat ausgerufenen Blog-Event „Wir kochen uns durch das Alphabet – R“ wohl eine Rote Bete Blätter Quiche mit Rote Bete Salat werden würde.

    Dies ist übrigens ein gutes Beispiel dafür, dass der Blog Gourmandise nicht nur mir Arbeit und anderen hoffentlich Freude macht, sondern auch ich selbst davon Vorteile habe, denn so konnte ich direkt auf dem Markt mein Smartphone zücken und schauen, wie viel Rote Bete ich für das bei mir bereits bewährte Rezept benötige und was noch zu besorgen sei.

    Ich erwarb darum zwei Bund Rote Bete. Zwei Bund kaufte ich deshalb, weil man an dem Stand so freundlich war, für mich die Blätter von den Knollen zu schneiden und diese gesondert zu wiegen, sodass ich auf jeden Fall 400g Blätter zusammen bekam – Knollen hatte ich dadurch dann zwar deutlich zu viel, aber die lassen sich ja nach und nach aufbrauchen. Am Käsestand kaufte ich anschließend noch Gruyére. Den Rest hatte ich ohnehin im Haus.

    Am Abend rief ich dann auf dem Laptop wieder das bewährte Rezept auf und verfuhr genau gemäß meiner damaligen Notizen, was uns erneut eine sehr gelungene Quiche und einen sehr schmackhaften Salat bescherte.

    Mir erscheint darum ausreichend hier den Link anzugeben: https://gourmandise.wordpress.com/2014/06/17/rote-bete-blatter-quiche-mit-rote-bete-salat/

  2. Hi Gourmandise,
    das finde ich auch so praktisch an einem eigenen Blog, dass man von überall aus – vorausgesetzt man hat Internetempfang – Zugriff auf die eigenen Rezepte hat und so schnell nochmal nach den Mengenangaben schauen kann, wenn man sich beim Einkaufen unsicher ist.
    LG Melli

    • Wie schön, dass wir uns auch diesbezüglich einig sind.
      Auf weiterhin guten Austausch
      Gourmandise


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: