Raclette Silvester 2017/18 (vor Mitternacht)

Raclette Silvester 2017/18 (vor Mitternacht) - 1
Raclette Silvester 2017/18 (vor Mitternacht) - 2
Raclette Silvester 2017/18 (vor Mitternacht) - 3
Raclette Silvester 2017/18 (vor Mitternacht) - 4
Erläuterungen

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2017/12/31/raclette-silvester-2017-18-vor-mitternacht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Erläuterungen:

    1. Reihe, links:
    Tomaten, Mozzarella, Schwarzer Pfeffer, Salz, frische Basilikumblätter
    (= bewährter Klassiker)

    1. Reihe, rechts:
    Krabben, Ei, Weißer Pfeffer, Salz
    (= inzwischen ebenfalls schon bewährter Auftakt)

    2. Reihe, links:
    Gouda-Käse, Thunfisch, Ananas
    (= immer wieder gut)

    2. Reihe, rechts:
    Mit Weißwein angerührte Sahne, Lachs, Salz, Estragon
    (= sehr lecker)

    3. Reihe, links:
    Auf der Grillplatte kurz angebratenes Rindfleisch, Gorgonzola, Schwarzer Pfeffer
    (= mein Lieblingspfännchen unter den herzhaften Pfännchen)

    3. Reihe, rechts:
    Raclette-Käse mit in Scheiben geschnittenen Pellkartoffeln
    (= super einfach, aber auch super gut)

    4. Reihe, links:
    Mit Currypulver angerührte Sahne, auf der Grillplatte vorgegarte Hähnchenbrust, Mango, Frühlingszwiebeln
    (= überraschend lecker)

    4. Reihe, rechts:
    Mit Worchestersoße angerührte Sahne, auf der Grillplatte angebratenes Schweinefleisch, auf der Grillplatte kurz angebratene Champignons und auf der Grillplatte leicht angeschmorte Zwiebeln
    (= ok, aber leider nicht so lecker wie vorher gedacht)

    5. Reihe, links:
    Bratkartoffeln mit Rosmarin und kleines Schweinewürstchen
    auf der Grillplatte zubereitet und dann zum Warmhalten ins Pfännchen
    (= zwar kein Raclette im engeren Sinne, aber lecker)

    5. Reihe, rechts:
    Bohnen im Speckmantel
    auf der Grillplatte zubereitet und dann zum Warmhalten ins Pfännchen
    (= auch kein Raclette im engeren Sinne, aber lecker)

    6. Reihe, links:
    Rindfleisch, Banane, Honig, Schwarzer Pfeffer
    (= ein guter Übergang zu den süßen Pfännchen)

    6. Reihe, rechts:
    Birne, Gorgonzola
    (= der nächste gelungene Schritt in Richtung süßer Pfännchen)

    7. Reihe, links:
    Mit Honig angerührter Schmand, halbe Aprikose, Preiselbeeren
    (= köstliches süßes Pfännchen)

    7. Reihe, rechts:
    Apfel, Orange, Honig, Haselnüsse, Zucker
    (= Heißer Obstsalat)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: