Fischfilet Schweizer Art mit grünem Kartoffelsalat

Fischfilet Schweizer Art mit grünem Kartoffelsalat (Tischbild)
Fischfilet Schweizer Art mit grünem Kartoffelsalat (mein Teller)
Erläuterung (mit Rezept)

Blogger Aktion Lieblings***

Advertisements
Published in: on Mai 19, 2018 at 9:11 pm  Comments (4)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2018/05/19/fischfilet-schweizer-art-mit-gruenem-kartoffelsalat/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Schweizer Art…..

    Ich denke mal, das geht so Richtung Cordon bleu ? Nur eben mit Fisch.Schöne Idee. Kann ich mir auch gut mit Petersiliekartoffeln und grünem Salat vorstellen.

    • Hallo Susanne,
      freue mich, dass Du Dich mal wieder bei mir meldest.
      Dass es sich bei dem Fischfilet Schweizer Art um etwas Cordon bleu Vergleichbares handelt, hast Du richtig erkannt. Ich kann diese Variante sehr empfehlen.
      Herzliche Grüße
      Gourmandise

  2. Kathleen rief in ihrem Blog Kathys Küchenkampf im Rahmen der Blogger-Aktion „Lieblings***“ für den Monat Mai die Spezifikation „Lieblingsfisch“ aus. Nach kurzem Überlegen entschied ich mich dafür, mein „Fischfilet Schweizer Art“ dazu beizutragen, ein Fischgericht, das es bis vor ein paar Jahren desöftern bei uns gab, das dann aber irgendwie in Vergessenheit geriet. Diese Aktion nahm ich nun jedoch zum Anlass wieder einmal die dafür benötigten Zutaten zu besorgen und es mal wieder zuzubereiten:

    Zutaten

    für 2 Fischfilets Schweizer Art:
    1 kg Kartoffeln (festkochend, relativ klein), 1 mittelgroße Zwiebel, 1 Bund glatte Petersilie, 1 Bund Schnittlauch, 150ml Wasser, Essig, Zucker, Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl + 6 Zahnstocher

    für den Kartoffelsalat als Beilage für 2 Personen:
    2 dünne Scheiben Fischfilet (je etwa 200g, dieses Mal: Rotbarschfilet), 1/2 Zitrone, Salz, 2 Scheiben Appenzeller Käse, 2 Scheiben Kernrauchschinken, etwas Mehl, 1 Ei, etwas Paniermehl, etwas Butter

    Vorgehensweise

    Die Kartoffeln waschen und dann ungeschält in gesalzenem Wasser etwa 30 Minuten kochen.

    Währenddessen die Zwiebel pellen und recht fein hacken und die Kräuter waschen und recht fein hacken.

    Kurz bevor die Kartoffeln gar sind, die Fischfilets unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und nebeneinander auf ein großes Brett legen. Beide Fischfilets quer halbieren. Die Zitrone auspressen und den Saft gleichmäßig über die Fischfilets träufeln. Dann mindestens 10 Minuten ziehen lassen.

    Während dessen das Wasser in eine Salatschüssel geben und mit Essig, Pfeffer, Salz und Zucker kräftig abschmecken.
    Dann die fein gehackten Kräuter und Zwiebelstückchen einrühren.

    Die Kartoffeln abgießen direkt pellen, halbieren und noch heiß in die Salatsoße geben.

    Ein paar Minuten durchziehen lassen.

    Derweil die Fischfilets von beiden Seiten kräftig salzen. Zwei der Fischfiletstücke mit je einer Scheibe Käse und einer Scheibe Schinken belegen. Je eines der anderen beiden Fischfiletstücke möglichst deckungsgleich auflegen und mit Zahnstochern feststecken.

    Das Ei auf einen Teller schlagen und mittels einer Gabel verquirlen. Auf einen anderen Teller etwas Mehl schütten. Auf einen dritten Teller etwas Paniermehl geben.

    In einer Pfanne, die so groß ist, dass beide Fischfiletpakete nebeneinander hinein passen,etwas Butter erhitzen.

    Beide Fischfiletpakete nacheinander in dem Mehl, dem Ei und dem Paniermehl wenden und dann direkt in die Pfanne legen.

    Bei mittlerer Hitze von jeder Seite so lange braten bis sie goldgelb geworden sind, d.h. etwa 5 bis 10 Minuten.

    Den Kartoffelsalat noch lauwarm zusammen mit den Fischfilet Schweizer Art genießen.

    • Gerade (also am Nachmittag des 21.5.) habe ich gesehen, dass ich den Beitrag bis zum 20.5. hätte einreichen müssen, um an der Blogger-Aktion „Lieblingsfisch“ teilzunehmen. :-(
      Immerhin hat das Fischgericht meinem Mann und mir aber geschmeckt. :-)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: