Tarte à la Nizza (zur Verwertung der letzten Ostereier)

Zutaten für Tarte à la Nizza
Zubereitung der Tarte à la Nizza
Tarte à la Nizza (zur Verwertung der letzten Ostereier)
Tarte à la Nizza (mein erstes Viertel)
Tarte à la Nizza (mein zweites Viertel)
Erläuterung (inkl. Rezept)

Dauer-Blog-Event “Entstaubte Klassiker im April”

Published in: on April 27, 2019 at 8:00 pm  Comments (3)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2019/04/27/tarte-a-la-nizza-zur-verwertung-der-letzten-ostereier/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Dass von Julia in ihrem Blog German Abendbrot ausgerichtete Dauer-Blog-Events “Entstaubte Klassiker”, bei dem sie für den April 2019 als Thema „einen Beitrag mit Ei“ vorgab, nahm ich zum Anlass, mal wieder eine „Tarte à la Nizza“ zuzubereiten, da dieses Gericht auf dreierlei Weise passt:
    1. Es dient der Verwertung überzähliger Ostereier, ist also „ein Beitrag mit Ei“.
    2. Ein „Salat à la Nizza“ bzw. „Salade niçoise“ ist ein recht traditioneller Salat.
    3. Dadurch dass man einen daran erinnernden Salat als Belag auf einem Tarteboden serviert, wird er meines Erachtens interessant aufgepeppt.

    Es gab diese Tarte bei uns bereits im vergangenen Jahr kurz nach Ostern sowie zwei Jahre zuvor. Alle drei Male schmeckte uns die „Tarte à la Nizza“ sehr gut. Ich empfehle sie also gern weiter.

    Zutaten
    (Tarteform mit ca. 26 cm Durchmesser)

    für den Teig:
    200g Mehl (Typ 405), 100g Butter (aus dem Kühlschrank), 3 gehäufte EL Joghurt (mind. 3,5%), etwas Salz + Butter zum Fetten der Form

    für den Belag:
    4 hartgekochte Eier (gefärbt muss nicht sein), 1 Dose Thunfisch (MSC, in eigenem Saft), 200g Pflaumentomaten (weil ich keine Kirschtomaten bekam), 1 (kleinere) rote Zwiebel, 20g Rucola, 200g Kräuterfrischkäse, Olivenöl, Balsamico, Salz, schwarzer Pfeffer

    Vorgehensweise

    Den Backofen auf 200°C vorheizen.

    Die Tarteform gründlich einfetten.

    Alle für den Teig vorgesehenen Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und mit den Händen zügig zu einer Teigkugel verarbeiten. Diese Teigkugel mittig in die Tarteform setzen und den Teig dann mit den Händen recht gleichmäßig als Boden darin verteilen, dabei auch einen kleinen Rand formen. Den Boden dann mit einer Gabel mehrfach einstechen.

    Die Tarteform anschließend sogleich auf einen in die zweite Schiene von unten geschobenen Rost in den Backofen stellen.
    Bei 200°C 20 Minuten backen.

    Man kann in dieser Zeit schon:
    – die Eier pellen und vierteln,
    – den Thunfisch abgießen und unter Nutzung einer kleinen Gabel etwas zerpflücken
    – die Tomaten, je nach Größe, halbieren oder vierteln
    – die rote Zwiebel in halbe schmale Ringe schneiden
    – den Rucola waschen und abtropfen lassen

    Dann die Tarteform aus dem Backofen holen
    und auf einem Kuchengitter 20 Minuten abkühlen lassen.

    Diese Zeit kann man entspannt nutzen, um die Küche schon wieder etwas aufzuräumen und den Tisch zu decken.

    Anschließend lässt sich der Boden einfach aus der Form holen.

    Den Boden auf eine Servierplatte legen
    und in folgender Reihenfolge beim Belegen vorgehen:
    – Frischkäse gleichmäßig darauf verstreichen
    – den Thunfisch darauf verteilen
    – die Tomaten obenauf setzen
    – die Zwiebelringe darüber verstreuen
    – recht kräftig pfeffern und salzen,
    – die Eierviertel darauf setzen
    – den Rucola obenauf verteilen,
    – mit Balsamico-Essig und Olivenöl beträufeln.

    Direkt servieren.
    Genießen!
    Antwort

  2. Was für eine tolle Idee, den Nizza-Salat zur Tarte umzufunktionieren! Ich liebe beides (Tarte und Salat) sehr und finde beides zusammen auf einem Teller genial. Danke für’s Mitmachen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: