Cremige Kürbissuppe mit geröstetem Gemüse und Toppings (= Umsetzung geschenktes Rezept)

Rezept für Cremige Kürbissuppe mit geröstetem Gemüse
Cremige Kürbissuppe mit Toppings (mein Teller)
Erläuterung (inkl. Dank und Rezept)

Published in: on März 8, 2020 at 7:07 pm  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2020/03/08/cremige-kuerbissuppe-mit-geroestetem-gemuese-und-toppings-umsetzung-geschenktes-rezept/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. In meinem Kommentar zur mediterranen Kürbissuppe, die ich am 3. März 2020 zubereitete, verriet ich ja bereits, dass ich mir dieses Jahr von meinen Gästen zum Geburtstag „ein Rezept mit symbolischer Zutat“ wünschte.

    Ich kam darauf, weil wir, nachdem ich mir vor vier Jahren „eine Zutat + Rezept“ wünschte, in den folgenden Wochen in den Genuss vieler neuer Gerichte kamen, die mir sowohl bei der Zubereitung Spaß machten als auch anschließend gut schmeckten.

    Unter https://gourmandise.wordpress.com/?s=Umsetzung&submit=Suchen findet man eine Zusammenstellung der damaligen Umsetzungen, zu denen in den kommenden Wochen die neuen Umsetzungen hinzukommen werden.

    Nachdem ich von den Rezepten dieses Jahr als erstes das für die mediterrane Kürbissuppe umsetzte, reizte mich besonders, als zweites die andere Kürbissuppe auszuprobieren, für die ich ein Rezept geschenkt bekam. Der Name „Cremige Kürbissuppe mit geröstetem Gemüse“ klang zwar so, als ob diese Suppe der anderen sehr ähneln könnte, ein Blick auf die Zutatenliste ließ dann aber vermuten, dass es doch ziemlich anders schmecken würde. Und dem war dann auch so.

    Ich bin froh, dass ich dieses Kürbissuppen-Rezept zeitnah nach dem anderen Kürbissuppen-Rezept umsetzte, denn so kann ich gleich berichten, dass beide Suppen sich so deutlich von einander unterscheiden, dass sie beide als Varianten weiter zu empfehlen sind.

    Die „Cremige Kürbissuppe mit geröstetem Gemüse und Toppings“ schmeckte uns auf jeden Fall sehr gut.

    Ich möchte mich auf diesem Wege darum für die Anregung bedanken, wobei ich ausdrücklich auch die schöne Gestaltung des Rezeptes erwähnen möchte.

    Gourmandise

  2. Zutaten (für 4 Personen oder 2 Personen an 2 Tagen)

    1 Hokkaido (Gewicht 750g), 750g Kartoffeln, Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 daumengroßes Stück Ingwer, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Kokosöl, 1 Dose Kokosmilch, 500ml Wasser, 2 TL Gemüsebrühe, 1 TL Paprikapulver, 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Koriandersamen, Salz, Pfeffer
    + 2 Handvoll Kürbiskerne, Salz, frische Petersile, Chiliflocken

    Vorgehensweise

    Den Backofen auf 200°C vorheizen.

    Den Kürbis waschen, vierteln, von Strunk sowie Kernen befreien und dann in Stücke schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und dann in Stücke schneiden. Kürbisstücke und Kartoffelstücke zusammen in eine hitzebeständige Auflaufform geben. Mit Olivenöl beträufeln.

    Die Aufflaufform sodann unabgedeckt auf die mittlere Schiene des Backofens stellen und darin bei 200°C Ober- und Unterhitze 45 Minuten belassen.

    Derweil die Zwiebel pellen und grob hacken, den Knoblauch abziehen und recht fein würfeln sowie den Ingwer schälen und recht klein schneiden. In einem mittelgroßen Topf das Kokosöl zerlassen und darin dann die gehackte Zwiebel weich dünsten. Am Ende Knoblauchwürfel und Ingwerstückchen zugeben und noch einen Moment anbraten. Dann auf ausgeschaltetem Herd auf die weitere Verwendung warten lassen.

    Man kann nun auch schon die Kürbiskerne in einer emaillierten Pfanne – ohne Zugabe irgendeiner Fettigkeit – rösten. Wenn man sie aus der Pfanne geholt hat, gleich kräftig salzen.

    Außerdem kann man schon die Petersilie waschen, trocken schütteln und schneiden.

    Wenn die Kartoffel- und Kürbisstücke 45 Minuten im Backofen waren, den Topf mit dem Zwiebel-Knoblauch-Ingwer-Gemisch wieder erhitzen. Die Kartoffel- und Kürbisstücke zufügen und einen Moment mit anbraten. Dann den Inhalt der Kokosmilchdose unterrühren. Anschließend das Wasser angießen und das Gemüsebrühepulver einrühren. Etwa 5 Minuten köcheln lassen.

    Den Topfinhalt pürieren und mit den Gewürzen würzen.

    Direkt servieren
    und dabei die gerösteten Kürbiskerne, die geschnittene Petersilie sowie die Chiliflocken als Topping dazu anbieten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: