Rhabarber Crumble in Mini-Cocotte mit Vanille-Soße

Rhabarber Crumble in Mini-Cocotte mit Vanille-Soße
Rhabarber Crumble aus Mini-Cocotte mit Vanille-Soße

Erläuterung (inkl. Rezept)

Blogevent Laber Rhabarber

The URI to TrackBack this entry is: https://gourmandise.wordpress.com/2018/05/06/rhabarber-crumble-in-mini-cocotte-mit-vanille-sosse-2/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Anfang Mai entdeckte ich den von Tina in ihrem Blog Lecker & Co anlässlich dessen vierjährigem Bestehen ausgerichteten Blogevent Laber Rhabarber und nahm dies gleich zum Anlass, mal wieder die bei uns schon mehrfach bewährten Rhabarber Crumble mit Vanille-Soße zuzubereiten, sodass wir dieses Jahr die Spargelsaison gleich zusammen mit der Rhabarbersaison eröffneten.

    Rezept für 2 Personen

    Zutaten

    für die Vanillesoße
    100g Sahne, 80g Milch, 1/4 TL gemahlene Vanille, 10g Zucker, 6g Speisestärke

    für die Rhabarber Crumble
    2 mitteldicke Stangen Rhababer, 50g Zucker, 50g Mehl, 50g brauner Zucker, 50g Butter, 50g gemahlene Haselnüsse

    Vorgehensweise

    Den Rhababer waschen, längs halbieren und dann in etwa fingerbreite Stücke schneiden. Diese gleichmäßig auf die beiden Mini-Cocottes verteilen. Darüber den für die Crumble gedachten Zucker streuen.

    Die Butter für die Streusel in der Mikrowelle verflüssigen. Den braunen Zucker, das Mehl und das Haselnüsse zusammen in eine Schüssel füllen. Die Butter dazu gießen. Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und davon soviel wie geht über die Rhababerstücke krümeln.
    (Den Rest habe ich einfach genascht.)

    Die Mini-Cocottes auf den mittleren Rost des (noch kalten) Backofens stellen.

    In einem kleinen Becher die Speisestärke, den für die Soße gedachten Zucker sowie die gemahlene Vanille gut miteinander vermischen und dann mit 3 EL von der Milch anrühren.

    Die restliche Milch zusammen mit der Sahne in eine Sauteuse geben und kurz aufkochen.

    Die Sauteuse vom Herd nehmen und mit einen Schneebesen die angerührte Speisestärke einrühren.

    Die Sauteuse dann wieder zurück auf den Herd stellen und bei geringer Temperaturzufuhr etwa 5 Minuten unter beständigem Rühren leicht andicken lassen.

    Die Vanillesoße dann noch heiß in eine kleine Karaffe – die das Einfüllen heißer Flüssigkeiten verträgt – umfüllen und darin dann bis zum Servieren abkühlen lassen.

    Den Backofen etwa 45 Minuten bevor es den Nachtisch geben soll einschalten.

    Den Crumble dann bei 180°C unter Verwendung von Heißluft eine halbe Stunde backen.

    Vor dem Servieren 15 Minuten abkühlen lassen,
    weil der Rharbarber auch dann noch mehr als heiß genug ist.

  2. Hmm… ich liebe Haselnüsse mit Rhabarber! Dein Crumble klingt so lecker! Das wäre jetzt das perfekte Sonntagsfrühstück!

    Danke für deinen leckeren Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Tina

    • Hallo Tina,
      freut mich, dass ich Deinen Geschmack getroffen zu haben scheine.
      Ich finde ebenfalls, dass die Haselnüsse diesen Crumble bereichern.
      Gruß Gourmandise

  3. […] 62.) Rhabarber Crumble in Mini Cocotte mit Vanillesauce von Gourmandise […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: